Die Initiative

Beide Innenhöfe, zwischen Ahornallee und Färberstraße und der Ottomar-Geschke-Straße sollen schon im kommenden Jahr mit neuen Wohneinheiten bebaut werden. Im Zuge der Baumaßnahmen soll ein Großteil der Bäume und Grünflächen weichen. Das möchten wir verhindern.

Deshalb möchten wir die degewo davon überzeugen, bessere Alternativen für die Schaffung des so dringend benötigten Wohnraums zu suchen.

Unsere grünen Höfe müssen geschützt werden! 

Was steht auf dem Spiel

Versteckt zwischen Häusern liegt eine wunderschöne Oase mit Spielplatz und Grünflächen - Unser Naherholungsgebiet, unser Zuhause - verteilt auf zwei Innenhöfe zwischen der Ahornallee, der Ottomar-Geschke- und Färberstraße. Hier summt und zwitschert es, Menschen genießen die Natur,  Kinder spielen  und unzählige Tierarten, wie z.B. Fledermäuse, Bienen und Füchse, finden hier Zuflucht. Doch das soll sich ändern.

Die degewo plant 2020 auf BEIDEN Innenhöfen neue Wohneinheiten zu errichten. Dafür sollen Bäume und Grünflächen verschwinden. Ein unglaublicher Verlust  für Mensch und Tier, die diese Oase ihr zu Hause nennen.


Eure Stimme Zählt

Hier könnt ihr Eure Unterschrift
für die uneingeschränkte Erhaltung der Innenhöfe leisten:


20 px

Nehmt euch Zeit

für die engagierten Menschen,
die mit der Unterschriftenkampagne von Block zu Block ziehen.


20 px

20 px

Kommt zum Treffen der Bürgerinitiative

Den nächsten Termin für das Treffen der Bürgerinitiative
Lebenswerters Spindlersfeld findet ihr in unserem Blog

Selber Aktiv werden

Wir freuen uns über jeden weiteren Mitstreiter für unsere Bürgerinitiative. 

Kontaktiert uns unter presse@lebenswertesspindlersfeld.de oder kommt zu unseren Treffen

Haupttreffen
jeden 1. Mittwoch, 20:00 Uhr
im Campus Kiezspindel

Darüber hinaus finden dort in der Anfangsphase an weitere Treffen statt. Den nächsten Termin findet ihr in unserem Blog